Fiskars

Seit 1649 - Gründung der Fiskars-Eisenwerke in Finnland

Im Jahr 1822 wurden die Eisenwerke und das Dorf Fiskars vom Apotheker Johan Jacob Julin (später „von Julin“) aus Turku gekauft. Zu seiner Zeit wurden die Eisenwerke aktiv ausgebaut, und die Produktion konzentrierte sich auf die Verarbeitung von Eisen. Als 1832 in Fiskars die erste Essbesteckfabrik Finnlands gegründet wurde, erweiterte sich die Produktpalette von Messern auf Gabeln und Scheren. Im Jahr 1837 bot Fiskars ein weiteres Novum in Finnland, als im Dorf ein Maschinenwerk eröffnet wurde. In den 1830er Jahren wurde im Werk die erste Dampfmaschine Finnlands hergestellt. Die Tradition von Fiskars, nach der Reformen und Innovationen sofort umgesetzt werden, hat ihren Ursprung in dieser Zeit. Während der Zeit, in der die Julin-Familie Eigentümer war, wurden einige soziale Maßnahmen für die Mitarbeiter umgesetzt, bei denen das Eisenwerkdorf eine eigene Schule und ein eigenes Krankenhaus erhielt. Die Landwirtschaft im Dorf wurde erheblich verbessert. Fiskars hatte bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der finnischen Landwirtschaft, und die Pflugfabrik von Fiskars stellte in ihrer Hochphase über eine Million Pflüge her.

Unter der Führung von Julin wurde Fiskars wegen seiner Neuerungen in den Bereichen Landwirtschaft und Haushaltswaren bekannt, und der Name Fiskars wurde zu einem Markenzeichen für hohe Qualität.

Die Farbe Fiskars Orange® wurde 2003 offiziell als Markenzeichen in Finnland registriert. In den USA folgte die Registrierung im Jahr 2007.